SCHWARZEN MEER

Goldene Strände erstrecken sich auf einer Länge von 72 km entlang der rumänischen Schwarzmeerküste.

Einheimische Küche, rumänische Weine und Meeresbrise

 

 

Ferien auf wunderbaren Stränden wie am Mittelmeer

Das wunderbare Wetter, von Frühjahr bis Herbst, und die wunderbaren goldenen Sandstrände machen aus den Kurorten am Schwarzen Meer ein perfektes Ferienziel.

Hier finden Sie alles vor, was Sie wünschen: Hotels mit modernen Ausstattungen, ein aktives Nachtleben, eine Vielfalt von Sportplätzen und -hallen, sowie touristische Sehenswürdigkeiten entlang der Strände - von Schlössen bis hin zu Weingärten. Jetzt, wo das Land sich auf dem Weg in eine neue Zukunft bewegt, erscheint die Küste des Schwarzen Meeres wieder auf der europäischen touristischen Karte.

Von Fauna und Flora bis zum Wassersport

Insgesamt erstreckt sich die rumänische Küste des Schwarzen Meeres über 245 km (153 Meilen), von den faszinierenden unangetasteten Reservaten des Donaudeltas bis zu den modernen Ferienkurorten. Während das Donaudelta strengstens geschützt wird, ist der südliche Teil, etwa 72 km (45 Meilen), in eine Kette von Kurorten umgewandelt worden, welche auch die anspruchsvollsten Wünsche erfüllen können, von Kindern bis zu Großeltern.

Alle Kurorte werden von den Angestellten der lokalen Touristikbüros und Transportunternehmen aus Constanta bedient. Dazu gehört noch, daß es im Schwarzen Meer keine Gezeiten gibt, so das man in größerer Sicherheit schwimmen kann als an anderen Stränden in der Welt.

Constanta

Mit einem internationalen Flughafen, einem sehr regen Hafen, Schnellzügen für die Verbindung zu Bukarest (zweieinhalb Stunden) und einer mehr als 2500 Jahre alten Geschichte (der Dichter Ovidius lebte hier im Exil), ist Constanta der richtige Ausgangspunkt für Ferien am Schwarzen Meer.

Hotels, Geschäfte, antike Baudenkmäler, ein wunderbares Kasino an der Meeresküste und interessante Museen, alles gehört zu den Anziehungspunkten der Stadt. Von hier aus können Sie leicht, mit dem Zug oder Bus, jeden Kurort am Schwarzen Meer erreichen.

 

Mamaia

Der wichtigste Kurort, nördlich von Constanta, ist Mamaia, der sich auf 7 km entlang der Küste erstreckt, mit einem wunderbaren Strand mit unglaublich feinem Sand und neben einem See. Dieser Kurort ist insbesondere für Familien mit Kindern zu empfehlen.

Hier kann man von Mai bis Oktober Tauchen und Sky-diving erleben. Die Restaurants, Bars und Nachtclubs bieten Ihnen jeden Abend Unterhaltung an. Von Mamaia aus können sie leicht typische Dörfer in der Gegend, die Ruinen der antiken griechischen Burg Histria und das Donaudelta besuchen.

Südlich von Constanta - Schönheiten und Götter

Südlich von Constanta, erstreckt sich entlang 50 km ein Streifen mit goldenem Sand bis zur bulgarischen Grenze. Hier befinden sich Kurorte mit Namen bekannter weiblicher Personen oder aus der Mythologie inspiriert.

Das Beste am Schwarzen Meer

Die meist geschätzten Kurorte sind Neptun und Olimp, eigentlich als Ferienorte für die Neureichen der kommunistischen Zeit gebaut. Hier können Sie nun den Komfort von Luxusvillen oder Hotels genießen, einige davon direkt am Strand gebaut, andere hingegen im ruhigen Comorova-Wald, der sich zwischen Meeresufer und See erstreckt.

Die Wünsche der anspruchsvollsten Touristen werden von Sportplätzen, Restaurants, Discos, Nachtbars und Kabaretts erfüllt.

Billige Ferien für die Jugend

Weiter südlich, in Jupiter, Cap Aurora, Venus und Saturn gibt es preiswerte Hotels, Campingplätze und Zimmer zu vermieten; Costinesti ist vor allem ein Kurort der Jugendlichen, mit billigen Unterkunftsmöglichkeiten und lärmvollem Zeitvertreib.

Mangalia ist für seine Gesundheitskuren berühmt

Die griechische Festung Callatis, im 6. Jahrhundert v.Chr. erbaut, wurde zum Kurort Mangalia, mit einem speziell eingerichteten Hotel für Gesundheitskuren. Hier, so wie auch in Eforie Nord, Eforie Sud und Neptun können Sie verschiedene Kuren genießen, einschließlich mineralreiche Schlammbäder, Thalassotherapie und die berühmte rumänische Kur mit Gerovital-Produkten.

Das ärztliche Personal ist sehr gut ausgebildet und die Arztpraxen sind das ganze Jahr über geöffnet. Sie können also eine professionelle Gesundheitskur mit angenehmen Ferien am Meeresstrand kombinieren.

Organisierte Ausflüge in der Gegend

Außer den Ausflügen ins Donaudelta mit seiner wunderbaren Vogelwelt und mysteriösen Wasserwegen, in die Bukowina zu den legendären Klöstern oder nach Bukarest, gibt es viele Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Einige davon könnten Sie verführen, so daß Sie auf ein Sonnenbad verzichten können. Die Ruinen der antiken Burg Histria wurden schon erwähnt.

In Adamclisi, 62 km weiter im Landesinneren, gibt es ein beeindruckendes rundförmiges Denkmal, das am Ende des ersten Jahrhunderts n.Chr. errichtet wurde, um den Sieg des Kaisers Trajan über die Daker zu ehren. Lokales Handwerk, wie zum Beispiel Töpferei und Holzschnitzerei sind in den nahegelegenen Dörfern noch erhalten geblieben. Die Hügel sind von Weingärten bedeckt, aus denen aromatische Weine hergestellt werden, einschließlich der berühmte „Murfatlar".

In Zentren der Volkskunst, können Sie wunderbare Ausstellungen von Volkstrachten bewundern. Und, falls Sie die Gastfreundschaft der Rumänen genießen wollen, sollten Sie an Lokalfesten teilnehmen, die mit traditioneller Küche, Tzuika, Wein, Musik und Tanz eine wunderbare Erinnerung unvergeßlicher Ferien am Schwarzen Meer sein werden.