SO VIEL ZU TUN IN DER SONNE

Von Ski zu Wassersport, bietet Ihnen Rumänien alles an

Aktivitäten im Freien werden seit langer Zeit in Rumänien durchgeführt. Tourismus bedeutet für die Rumänen eigentlich Bergwanderungen. Sie sollten aber nicht vergessen, daß das Schwarze Meer ausgezeichnete Bedingungen für Wassersport anbietet.

Ab Juli zieht es die Leute ans Meer oder in die Berge. Es gibt aber so viel Raum, so daß Sie sich keinesfalls bedrängt fühlen werden.

Sommersport

Einige der Sportarten, die im Sommer in Rumänien „In" sind: erstens Hölenwanderungen. Die meisten Rumänen lieben die Höhlenforschung.

Bergsteigen in Europas weniger bekannten Bergeni

Über 11.000 Höhlen können ohne Genehmigung von den Behörden besucht werden. Die meisten Höhlen befinden sich in den Westkarpaten.

 

Bergsteigen wird von den Einheimischen sehr geschätzt. Das wichtigste Zentrum für diese Sportart ist Busteni.

Radfahren ist ein anderer Sport der in Rumänien beliebt ist. Auf Hügeln, Landwegen und Pfaden können Sie ihr selbst mitgebrachtes Mountain-Bike ausprobieren. Das Gefühl der Freiheit und die wunderbaren Aussichten werden Sie dafür belohnen.

Wandern ist eine wunderbare Art das Land kennenzulernen. Die Wanderwege sind gut markiert und es gibt solche auch von einem Kloster zum anderen in der Bukowina.

Wassersport

An der Küste des Schwarzen Meeres können Sie surfen, Wasserski fahren und auch tauchen. Auf Flüssen und Seen können Sie Boot oder Kanu fahren.

Das Schwarze Meer bietet Möglichkeiten für den Wassersport an

Mit dem Kajak könne Sie die wunderbare Welt des Donaudeltas erkunden. Ihre eigen Ausrüstung müssen Sie aber mitbringen.

Wintersport

Die meisten Skikurorte in Rumänien worden in den 60-er und 70-er Jahren speziell für diesen Zweck gebaut. Die Kenner behaupten diese zählen zu den anziehendsten und wildesten in Europa.

 

 

Zelten in den Karpaten ist die perfekte Weise dieses Land zu verstehen.

In Transilvanien ist Reiten eine der Möglichkeiten eine angenehme Zeit zu verbringen.